Skip to navigationSkip to content
WELTWEIT FÜHRENDER KUNSTRASENANBIETER

DER RICHTIGE PLATZ, RICHTIG GEBAUT

Es gibt zwei Arten von Lieferanten. Der erste hat volle Kontrolle über seine Herstellung und kann so die komplette Qualitätskontrolle sicherstellen. Der andere muss Elemente kaufen oder Aspekte des Prozesses auslagern, was die Chance von Schuldzuweisungen zwischen den verschiedenen Anbietern erhöht und Sie der Leidtragende sind. Stellen Sie die richtigen Fragen, um sicherzustellen, dass der Lieferant die volle Kontrolle hat. Unterschätzen Sie nicht den Wert eines erfahrenen Installationsteams. Der Erfolg Ihres Spielfeldes hängt stark von dessen Ausführung ab.

ZERTIFIZIERT, UM DIE STRENGSTEN STANDARDS ZU ERFÜLLEN

Unsere Anlagen sind nach ISO 9001, ISO 14001 und ISO 45001 für führend in Qualitäts-, Umwelt- und Sicherheitsmanagementsystemen zertifiziert und repräsentieren die einzigen Kunstrasen-Herstellungsstandorte, die diese ISO-Zertifizierungen erhalten haben.

VERTIKAL INTEGRIERT FÜR KOMPLETTE KONTROLLE

FieldTurf kontrolliert alle Aspekte der Fertigungslieferkette. Von Anfang bis Ende, wir haben alles unter Kontrolle, was Ihr Spielfeld betrifft.

FASERPRODUKTION

  • Unsere Fasern werden aus den besten Polymeren auf dem Markt in Tarketts eigener Anlage in Deutschland produziert. Der Qualitätskontrollprozess in der Anlage beinhaltet strenge Prüfungen der Garneigenschaften (Zugfestigkeit, Einheitlichkeit, Farbenverifizierung).

TUFTEN UND BESCHICHTEN

  • Nachdem die Faser produziert ist, kann sie getuftet und beschichtet werden, was in unserer 39.000 m2 großen Anlage in Auchel, FRANKREICH, stattfindet. Die Auchel-Anlage beschäftigt über 65 fest angestellte Mitarbeiter und mehr als 120 Arbeiter während der Hochsaison, wobei Hunderte von Jahren Erfahrung in der Kunstrasenbranche kombiniert werden.

FACHKUNDIGE INSTALLATION

  • FieldTurf verfügt über einige der erfahrensten und kompetentesten Installationsmannschaften in der Branche. Der Erfolg Ihrer Spielfelder hängt stark von der Qualität Ihrer Installationsmannschaft ab.
Erste Schritte